Gisi Kurath

Gisela Kurath

leichter Sein durch Inspiration

  • Tabula Rasa, alles auf den Tisch bringen  
  • Stressmanagement
  • Die Seele erleichtern – kochen, zuhören, essen, reden 
  • Neue Wege finden  
  • Resilienz
  • Veränderungen und Umsetzung
  • mühelos köstlich gesund bleiben – Ernährungstraining

Kochen als Ressource mit Mittel zum Leben – 

Ich komme ins Haus, oder Du kommst zu mir. Gerne können wir auch einfach miteinander  chatten, telefonieren

  • Ziele und Strategien
  •  Veränderung und Umsetzung
  •  Ressourcensuche.
  • Wege zur Ernährungsumstellung 
  • Motivation und Unterstützung
  • Menüplan 
  • Ideen und Inspiration 
  • Tipps bezüglich Einkauf 

Bei Deinen Plänen begleite ich Dich !

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

Orange

Die Suppe aus Steinen – wie aus vermeintlich Nichts großes entsteht

Ein Märchen aus Portugal

Die Suppe aus Steinen | Gisela Kurath | Mentaltrainerin in GrazEs war vor langer Zeit, da war ein Bettler unterwegs in der Gegend.

Er fragte bei Bauern, ob er etwas zu essen haben könne, aber er wurde unter Beschimpfungen davon gejagt.

Er fragte bei einer alten Frau, die im Garten war, ob sie etwas zu essen habe. Sie gab ihm ein Stück altes Brot und meinte mehr habe sie auch nicht, und sie scheuchte ihn weiter…
>> Weiterlesen

Über mich

Die Suppe aus Steinen | Gisela Kurath | Mentaltrainerin in GrazIch bin eine Köchin.
Ich koche einfach.
Die Alltagsküche ist mein Spielplatz und zu Hoch Zeiten ihre Steigerung ins Besondere.
Alles zu seiner Zeit.

Ich spiele mit dem Essen.
Alles lebt, und das inspiriert mich.
Ich komme ins Gespräch und bringe auf den Tisch.
Insgeheim bin ich auf der Suche.

Ich suche die Suppe aus Steinen.
Perfekt ist, wenn man nichts mehr weglassen kann.
Ich folge meiner Intuition, halte Augen und Ohren offen.
Ich lasse mich inspirieren, trage die Bilder nach Hause.

Vom Gedanken zum Gericht,das ist ein spannender, kreativer Prozess.

Was ich brauche um zu spielen ist wenig. Mit allen Sinne folge ich.

Ich trete in Verbindung, bekomme Information.
Die Dinge kommen ins Laufen, geschehen fast von alleine.
Kochen ist einfach, Veränderung ist Herausforderung.

In einem kleinen Lokal mit offener Küche, direkt am Menschen, mitten im Geschehen, auf einem Bauernmarkt einer großen kleinen Stadt habe ich kochen gelernt – als Autodidakt.
Ich habe Glück gehabt und ein italienisches Kochbuch.
Ich durfte immer schon mit dem Essen spielen.

Ich habe koscher gekocht für die Synagoge, war Gastgeberin und Lernende für einen Gastkoch aus Senegal, habe Caterings organisiert und ausgerichtet, Partys veranstaltet, Prominente und Künstler bekocht, Projekte kulinarisch begleitet, selbst Projekte ausgerichtet, mit Kindern gekocht – ein Highlight!

Ich durfte anderen Köchen in die Töpfe gucken, mit ihnen kochen, von ihnen lernen, ich habe steirisch gekocht in New York, und österreichisch für die Botschaft in Paris – Highlights!

Ich durfte über den Tellerrand blicken.

25 Jahre aktive Gastronomie in ihrer schönsten Form haben mich fit gemacht.

Nun folge ich meiner Intuition, ich inspiriere, gebe Erfahrungen weiter, motiviere, unterstütze bei Herausforderungen des Lebens.  Kochen kann einfach sein, mühelos –  Veränderungen sind herausfordernd, manchmal belastend.

Kochen bietet die Möglichkeit über sinnliches Tun ins Gespräch zu kommen, mit anderen oder einfach mit Dir selbst. Du öffnest dich. Durch Beanspruchung all Deiner Sinne beim Kochen wird Aufmerksamkeit gebündelt, gleichzeitig tritt Entspannung ein. Die Entspannung gönnt Dir eine Pause, Du kannst Beobachter Deiner Gedanken werden, sie von allen Seiten betrachten, die Perspektive spielerisch wechseln. Deine Gedanken sind frei, die Aufmerksamkeit ist beim Kochen, danach kommt alles auf den Tisch. Nun kannst Du ordnen, zusammenfassen, neu bewerten.